Informationen zur Diagnose

AGR-Ventil Opel/Vauxhall

Fehlermeldung bei Neuteil

Warum leuchtet die Fehlerlampe auf, wenn ein neues AGR-Ventil eingebaut wurde? Was tun, wenn der Fehlercode P0400 erscheint? Ist der Regelbereich im Steuergerät zu klein? In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie das Problem beheben können.

Passend für: Opel/Vauxhall

Produkt: AGR-Ventil

 

Pierburg Nr.

Ersatz für

Ref. Nr.*

Agila 1.0i/1.2i; 12V/16V, Astra G/H/Mk IV/Mk V 1.2i/1.4i; 12V/16V,
Corsa C 1.0i/1.2i/1.4i; 12V/16V, Meriva 1.4i 16V, Tigra B 1.4i 16V

7.22875.13.0

7.22875.00.0

8 51 593
9157671

MÖGLICHE BEANSTANDUNGEN:

  • Signalspannung außerhalb der Toleranz
  • Neuteil mit Fehlermeldung
  • Fehlerlampe leuchtet auf
  • Fehlercode P0400

Jedes AGR-Ventil hat eine Kennlinie in Form einer Hysterese. Die Hysterese hat fertigungstechnische Toleranzen, d. h. bei jedem AGR-Ventil ist die Hysterese leicht unterschiedlich. Darum ist im Steuergerät ein Regelbereich hinterlegt, in dem die Hysterese liegen muss. Wird der Regelbereich verlassen, wird dies als Fehler gemeldet. Im Beispiel in Abb. 1 wären dies alle roten Bereiche der Kennlinie, die aus dem Regelbereich (grüne Fläche, beispielhaft) heraustreten.

LÖSUNG:

Bei dem oben angegebenen AGR-Ventil kann der Regelbereich im Steuergerät zu klein ausgelegt sein. Mit einem Update der Software im Motorsteuergerät kann der Regelbereich erweitert und das Problem behoben werden.


HINWEIS:

Vereinfacht ausgedrückt, ist eine Hysterese eine Kennlinie, die „auf dem Rückweg einen anderen Weg nimmt, als auf dem Hinweg“ (siehe Abb. 2).


Das könnte Sie auch interessieren